Ria Papadopoulou

Ria Papadopoulou wurde 1985 in Athen geboren, studierte Innenarchitektur an der TEI Athen und FH Trier und erhielt ihren Master in Bühnenbild/Szenischer Raum an der TU Berlin. Sie war Praktikantin am Deutschen Theater Berlin und an der Schaubühne Berlin. Sie gewann den Wettbewerb für die Wanderausstellung »Klimaflucht« der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen, die seit 2015 durch Deutschland tourt. Bis 2016 war sie feste Bühnenbildassistentin am Düsseldorfer Schauspielhaus. In dieser Zeit entstanden eigene Bühnenbilder für Inszenierungen von Ulf Goerke, Juliane Hendes, Simina German und Ivica Šimić. Als Gast hat sie für Produktionen von Thomas Ostermeier sowie Robert Wilson assistiert. Seit 2016 ist Ria Papadopoulou freie Bühnen- und Kostümbildnerin und hat u. a. die künstlerische Ausstattung des Asphalt Festivals in Düsseldorf übernommen. Sie ist Mitglied der Performancegruppe pulk fiktion. Ihre erste Arbeit mit projekt-il war 2016 die Bürgerbühneninszenierung “Godspeed!” – 2018 folgte “Deutschland. Ein Wintermärchen”.