Team

Mitarbeit und Dramaturgie

Dorle Trachternach studierte Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim. Während des Studiums Aufenthalte in Santiago de Chile, dort erste Theaterarbeit mit Jugendlichen. Seit dem Diplom arbeitet sie als freie Autorin, erhielt u.a. das Stipendium des Klagenfurter Literaturkurses und veröffentlichte Kurzgeschichten u.a. in Bella Triste, im Mare und im Suhrkamp Verlag. Daneben arbeitete sie regelmäßig als Autorin und Dramaturgin für Theaterprojekte mit Laiendarstellern, so am Deutschen Theater Berlin, am Staatsschauspiel Dresden und am Niedersächsischen Staatstheater Hannover und arbeitete u.a. mit den Regisseuren Nurkan Erpulat (Clash, Theatertreffen der Jugend 2011), Uli Jäckle und Miriam Tscholl. Seit der Spielzeit 2011/2012 gehört sie zum Team des Jungen Schauspielhaus Düsseldorf und verantwortete dort u.a. die partizipative Reihe Treibhaus – Was treibt uns an und um? sowie die Theater Mobil Projekte Claims und Almost Lovers, das zum Theatertreffen der Jugend 2013 eingeladen wurde.

Musik:

Johan Leenders ist freiberuflicher Musiker, Komponist und Diplom-Ingenieur der Ton- und Bildtechnik. Seine Arbeit am Theater zeugt von seiner großen Vielseitigkeit, ob als Komponist, musikalischer
Leiter, Sounddesigner, Toningenieur oder auf der Bühne als Multiinstrumentalist und Sänger, in der interdisziplinären Improvisation, in Schauspiel, Tanz oder literarischen Formaten.
Neben dem Theater ist Johan unter Anderem als Chorleiter und Pianist in der Gospel Musik tätig, gibt Workshops für Gesang und Improvisation und spielt und singt in diversen Besetzungen verschiedener Musikstile (u.a. “Leenders”, “Johan Leenders Trio”, “Sex in Paris, Texas”, “Jon Boutin Allstars”). 2011 erhielt er mit der FH Big Band den WDR Jazzpreis in der Kategorie Nachwuchs, 2012 erschien sein erstes Buch “Sound für Videospiele”. Weitere infos: www.johanleenders.de

Tanz:

Phaedra Pisimisi wurde in Los Angeles, California, im Jahr 1987 geboren und ist in Athen, Griechenland, aufgewachsen. Nach ihrem Tanzdiplom an der Professional Dance School “Despoina Gregoriadou” im Jahr 2008, arbeitete sie als Performerin in verschiedenen Tanzcompanies mit Sitz in Athen, wie „Materia Dance Company“, „Echodrama Dance Company“, „Allahoo Performing Arts Company“ (auch als Choreographin) und „Pink Fluid Dance Company“ (Choreografie-Assistent). Im Jahr 2009 schloss sie ihr Bachelor-Diplom in Pädagogik an der Universität von Athen ab. Seit 2011 lebt sie in Deutschland, wo sie als Performerin in verschiedenen Companies gearbeitet hat, wie „Theater der Klänge“ „Deutsche Oper am Rhein“, „Theater Dortmund“, „Paranoia Agentur“, „Rita Aozane Bilibio“, „Rüdiger – Baumgartner Collectiva „, “Theater Bonn“. Als Tanzpädagogin arbeitete sie am “Schauspielhaus Düsseldorf” und als Choreographin bei “VER: play Company”. Seit 2011 ist sie Choreographie-Assistentin für Echodrama Dance Company und tourt mit den neuesten Produktionen in Griechenland und Deutschland. Mit dem Künstlerkollektiv „projekt.il“ arbeitete sie 2016 während der Produktion „Garten Eden“ zusammen.

Michael Hess schloss 2010 erfolgreich den Studiengang Bühnentanz an der Folkwang Universität der Künste ab und ist seitdem als freier Tänzer in vielen zeitgenössischen Stücken und Tanztheaterproduktionen engagiert. Seit 2005 arbeitet er zudem als Choreograf und brachte verschiedene Performances u.a. mehrmals für die Ruhrtriennale auf die Bühne. Michael Hess schlägt mit seiner Körpersprache die Brücke zwischen der wortlosen und der gesprochenen Darstellung.

Autorin

Matin Soofipour Omam (*1984 in Lahijan/Iran) hat an der Teheraner Universitätdramatische Literatur und szenisches Schreiben sowie an der Universität derKünste in Berlin Theaterpädagogik studiert. Zu ihren eigenen Inszenierungengehören u. a. »Gehen oder Bleiben« am Theater Expedition Metropolis (2011),»Wovon reden wir, wenn wir von Weltuntergang reden?« im Stattbad Wedding (2012)und »WERwürfel« am Grips Theater (2015). Seit 2012 arbeitet sie im Team von suite42als Autorin und Dramaturgin, seit 2015 ist sie konzeptionell und als Performerinbei der Reihe »Geschichten aus der Stadt« in Berlin aktiv. In den Spielzeiten2013/14 bis 2015/16 war Matin Soofipour als Theaterpädagogin am Grips Theatertätig. Seit der letzten Spielzeit ist sie Theaterpädagogin im Jungen SchauspielDüsseldorf.