Alexander Steindorf

Alexander Steindorf wurde 1972 in Schmölln geboren. 1997 begann er ein Studium der Visuellen Kommunikation an der Bauhaus-Universität in Weimar. Er arbeitete an verschiedenen Jugendtheatern, war ab dem Jahr 2000 am Deutschen Nationaltheater Weimar engagiert und wechselte 2003 an das Düsseldorfer Schauspielhaus. Er arbeitete  unter anderem mit Daniela Löffner, Lisbeth Cothoff, Alexander Lang und Katja Paryla in über siebzig Inszenierungen. Seit 2007 verwirklicht er zudem eigene Projekte als Schauspieler und Regisseur.

Alexander Steindorf wurde als bester Schauspieler des Jungen Schauspielhauses mit dem Gustaf-Theaterpreis 2015 ausgezeichnet. Am Düsseldorfer Schauspielhaus sind unter seiner Regie (projekt>il) die Arbeiten Paradise Lost, Garten Eden und Godspeed! entstanden.

Des Weiteren ist er dort als Schauspieler in verschiedenen Produktionen zu sehen.